20 Grad Innentemperatur und 50 Prozent relative Luftfeuchtigkeit – Ihr Raumklima ist optimal!

Sind Temperatur und Luftfeuchte allerdings höher oder niedriger oder empfinden Sie die Luft als zu feucht oder trocken, so sollten Sie für eine Verbesserung des Raumklimas sorgen. Achten Sie darauf, dass die Luftfeuchtigkeit nie unter 30 Prozent fällt oder mehrere Tage über 70 Prozent beträgt.

Bei 80 % Luftfeuchtigkeit können Sie nach einigen Tagen schon nahezu zwingend davon ausgehen, dass sich Wasser absetzen und anschließend Schimmel bilden wird. Auch eine dauerhaft zu niedrige Raumfeuchtigkeit ist nicht gut für Ihre Gesundheit und lässt Sie insgesamt schlechter schlafen!