Feinstaub im Haushalt!

Was Sie jetzt über diesen gefährlichen Krankheitserreger wissen müssen!

WIE FEINSTAUB ENTSTEHT

Feinstaub kann sowohl aus natürlichen wie auch aus menschlichen Quellen stammen.

Hauptverursacher der natürlichen Staubbelastung (auch von Feinstaub) sind:

  • die Erosion von Gesteinen (hauptsächlich durch Wasser und Wind) samt folgender Deflation, beispielsweise Sahara-Staub
  • Kleinstlebewesen, z.B. Pilzsporen und Hausstaubmilben
  • Pflanzen (Pollen, Samen, Blütenstaub)
  • Vulkanausbrüche (jährlich ca. 85 Millionen Tonnen Asche und Staub mit Partikelgröße bis 5 μm)
  • Busch- und Waldbrände
Feinstaub im Haushalt

Bis heute wird die Feinstaubbelastung durch Tabakrauch in Innenräumen häufig ignoriert, obwohl diese Belastung alle Grenzwerte bei weitem übersteigt.

Weitere Feinstaubquellen in Innenräumen sind Laserdrucker, Kopierer, Holzöfen, Kerzen, Kochaktivitäten und filterlose Staubsauger.

Hausstaub schadet der Gesundheit

STAUBSAUGEN UND STAUBWISCHEN SIND KEINE SINNLOSEN ZEITVERSCHWENDUNGEN SONDERN WICHTIG FÜR EIN GESUNDES RAUMKLIMA.

Der Kampf gegen den Hausstaub hat, wie wir wissen, immer nur kurzfristig Erfolg. Der „Übeltäter“ taucht stets von neuem auf, was nicht nur ein ästhetisches Problem darstellt, sondern auch die Gesundheit belastet. Hausstaub ist die Sammelbezeichnung für partikel- und faserförmige Emissionen in geschlossenen Räumen. Er ist eine Mischung unterschiedlicher anorganischer und organischer Stoffe. An diese Staubteilchen lagern sich viele in der Umgebungsluft vorhandene Schadstoffe dauerhaft an, Hautschuppen, Abrieb, Fasern und Hausstaubmilben, um an dieser Stelle nur ein paar zu nennen.

Feinstaub im Haushalt

Lesen Sie alle weitern Infos zum Thema Feinstaub im Haushalt in unserem aktuellen Folder!

hier gehts zum Folder