CO2 reduzieren und Klima schützen

Klimaschutz kann jeder – auch du kannst den CO2-Verbrauch senken!

Die einfachsten CO2-Spar-Tipps:

  • So oft wie möglich vom Auto auf das Rad oder auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen.
  • Fahrgemeinschaften bilden – das kommt günstiger und ist mitunter auch unterhaltsamer
  • Reisen mit dem Flugzeug vermeiden oder reduzieren
  • Etwas weniger Heizen hilft schon: bei einer um 1°C gesenkten Zimmertemperatur kann viel CO2 im Jahr eingespart werden
  • ODER noch besser: mit Infrarotheizung heizen
  • Auf „grünen Strom“ aus erneuerbaren Energien umsteigen – „Kohlestrom“ war gestern!
  • Auf LED-Lampen umsteigen. LED-Lampen sind langlebiger und verbrauchen weniger Energie als herkömmliche, veraltete Leuchtmittel.
  • Bei allen Elektrogeräten den Standby-Modus ausschalten oder den Stecker in Steckdosenleisten mit Ein/Ausschalter-Taste stecken.
  • Verzichten Sie auf den Wäschetrockner und hängen Sie die Kleidung wenn möglich auf die Wäscheleine.
  • Beim Kochen den Deckel auf den Pfannen und Töpfen oben lassen!  Den Herd rechtzeitig wieder ausschalten! Die Kühlschranktüre schnell schließen!
  • Altglas sammeln und recyceln.
  • Recyclingpapier benutzen: Bei 1000 DIN-A4-Blättern Recyclingpapier statt Frischfaserpapier wird soviel CO2 gespart, wie ein Auto auf 5 km ausstößt.
  • Beim Kauf von Elektrogeräten auf die Energieeffizienzklasse A+++ achten.
  • Die Isolierung Ihres Eigenheimes verbessern. Am besten professionelle Hilfe in Anspruch nehmen!
  • Viel Gemüse und wenig(er) Fleisch essen – am besten aus regionalem Bio-Anbau bzw. Zucht.
  • Die Treppe statt den Aufzug benutzen. Das hält zusätzlich auch noch fit.
  • Verpackungsmüll vermeiden.
  • Wenn möglich, Mehrzweckplastikgeschirr mitnehmen, wenn geschnittene Wurst- und Käseware eingekauft wird – so kann ein Großteil der Verpackungsmaterialien aus dem Supermarkt gespart werden und der Müllberg zuhause bleibt ebenfalls kleiner.
  • Saisonale Produkte aus der Region bevorzugen – so können lange Transportwege vermieden werden.
  • Rechnungen (z.B. von Mobilfunkanbietern) – wenn möglich – per E-Mail zuschicken lassen – das spart nicht nur Transportwege, sondern auch viel Papieraufwand
  • Licht ausschalten, wenn niemand im Raum ist bzw.  durch natürliches Tageslicht eine ausreichende Beleuchtung besteht